Julia Mai

Anaram United Community Coordinator based in Hamburg / Germany

maispirit@anaram.eu

Instagram: maispirit

 

Spirinteressen: Buddhismus, Human Design, Nummerologie, Manifestation, persönliches Wachstum

 


Anaram United ist eine Co-Creation Community zur Verbindung wundervoller Seelen, die sich für spirituelles Wachstum interessieren. In der Anaram United Community können sich Gleichgesinnte über ihre persönlichen Herausforderungen, Lektionen, Entwicklung, Verständnis und Inspiration rund um die Themen Bewusstsein und Spiritualität austauschen.

 

 

Erfahrungsaustausch und ein Gefühl von Verbundenheit zu schaffen, ist unser Ziel.

 

 

Meine Geschichte

 

Als Tochter von vietnamesischen Migranten habe ich mich schon immer anders gefühlt. Ich habe mich nie wirklich zugehörig und verstanden gefühlt und alles hinterfragt. Ich sehnte mich nach Verbundenheit, fand sie jedoch nicht in der Gegenwart anderer Menschen. Durch die innere Arbeit an mir selbst und vielen Erkenntnissen weiß ich jetzt, dass wir in jedem Moment miteinander und mit dem Universum verbunden sind.

 

Meine erste spirituelle Erfahrung begann 2006, als ich durch einen Todesfall in der Familie mit dem Thema Buddhismus in Berührung kam. Ich lernte die buddhistischen Lehren kennen und war fasziniert von Siddharta Gautamas Geschichte und den Themen Reinkarnation und Karma. Ich beobachtete die zwei Extreme von Fülle und Armut und erkannte, dass es weder glücklich macht, keine Besitztümer zu haben, aber ebenso nicht von Materiellem überhäuft zu sein. Mein Freundeskreis bestand im Laufe der letzten Jahre aus vielen Menschen, die sich durch ihr Äußeres definierten. Durch ihren Jobtitel, wie viel Geld sie verdienten, wie sie ihre Freizeit verbrachten oder damit prahlten, wie sie ihr Dasein durch Suchtmittel wie Alkohol oder Netflix betäubten. Mein Gefühl sagte mir, dass es da noch mehr geben müsste. Dass wir nicht auf dieser Welt sind, um unser Leben an uns vorbeiziehen zu lassen.

 

Ich suchte nach dem tieferen Sinn in meinem Leben. Durch mein Wirtschaftspsychologie Studium habe ich erkannt, dass vieles, was aus dem menschlichen Handeln und Denken resultiert, meist dem Unterbewusstsein entspringt. Egal, was wir bewusst denken - das, was in unserem Unterbewusstsein

verankert ist, spiegelt sich immer in unserem Verhalten wider. Ich war so neugierig, mehr zu erfahren und konsumierte sehr viel zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, bis ich auf das Thema “Gesetz der Anziehung“ stoß. YouTuber berichteten, wie sie ein glückliches Leben in Fülle führten und ihre Seelenaufgabe auslebten. Ich recherchierte weiter und hatte selbst erste Erfolge mit dem Manifestieren.

 

Durch das Praktizieren von Achtsamkeit, Journaling und dem ständigen persönlichen Wachstum fand ich mehr zu mir selbst. Ich habe mich bewusst dazu entschieden, nur noch Menschen in mein Leben zu lassen, die sich eher auf das Wachstum konzentrieren - statt auf Mangel. Dadurch habe ich sehr viele alte Freunde verloren und hatte eine Zeit mit der Einsamkeit zu kämpfen. Alles geschieht

aus einem bestimmten Grund. Somit sah ich die Corona Zeit Anfang 2020 als ein wunderbares Geschenk an, Zeit mit mir selbst zu verbringen und lernte mich selbst zu meiner höchsten Priorität zu machen. Ich fing an, das Wissen, das ich konsumierte auch anzuwenden und arbeite stets an mir. Durch die innere Arbeit und das Wissen über mein Human Design kam ich langsam zu der Erkenntnis, dass wir unsere Gedanken und den Sinn in unserem Leben selbst erschaffen können. Das Universum hat uns mit genau den richtigen Fähigkeiten designt, um ein einzigartiges Leben auf dieser Erde zu erleben.

 

Wie ich zu Anaram gekommen bin ...

 

Im Frühjahr 2019 hatte ich neben meiner Vollzeitstelle noch ein berufsbegleitendes Studium begonnen. Die Doppelbelastung führte zu einer körperlichen und mentalen Erschöpfung. Ich war unglücklich, fühlte mich verloren und suchte nach dem tieferen Sinn in meinem Leben.

Auf der Suche nach etwas, um meine körperliche Erschöpfung zu lindern, fand ich „zufällig“ die

Reiki-Anwendung mit Chakren-Ausgleich bei – damals noch - Anaram Reiki. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, was Reiki oder Chakren waren, aber war fasziniert davon, dass Körper, Geist und Seele in den Einklang gebracht werden. Etwas zog mich an und mir war klar, dass es hilfreicher ist, als nur die kurzfristige Entspannung durch eine Massage. Auf ihrer Website las ich Kimyas Geschichte

und jedes Wort resonierte mit mir. Schon im ersten Termin mit Kimya hat es sich sehr vertraut angefühlt. Ich ließ meinen Emotionen freien Lauf und fühlte mich sehr wohl in ihrer Gegenwart. Sie

reinigte meine Chakren und brachte sie in den Einklang. Die Deutung meiner Chakren und was sie mir sonst noch alles über Energien, das Universum und das Leben erzählte, begeisterte mich. Sie sagte mir, dass meine Seele Heimweh habe und sich nach einem Ort sehne, der voller Licht und Freude ist. Ohne es mit meinem Kopf verstanden zu haben, wusste ich was sie meinte.

Nach intensiver Arbeit an mir und meinen Schattenseiten, habe ich erkannt, dass ich nicht mehr nach dem Sinn suchen muss, sondern meinen Sinn des Lebens selbst erschaffen darf. Dass es meine Aufgabe ist, den Ort voller Licht und Freude selbst zu kreieren und Menschen zu vereinen, die dazu beitragen, gemeinsam zu wachsen.